Zu ver­mit­teln: Sava & Koa

Kat­ze Sava & Kater Koa
Alter: geb. Sep­tem­ber 2023
Geschlecht: weib­lich & männ­lich
Far­be: geti­gert
Regis­triert: gechipt und geimpft
Kas­triert: ja
Ein­zel­hal­tung: nein

Die Geschwis­ter­chen Sava und Koa sind drau­ßen in der Natur gebo­ren und dort die ers­ten Wochen auf­ge­wach­sen, bevor man sie auf­grund einer star­ken Erkäl­tung ein­fan­gen und ins War­me brin­gen muss­te. Mitt­ler­wei­le wie­der voll­stän­dig gene­sen und putz­mun­ter blü­hen sie auf ihrer Pfle­ge­stel­le rich­tig auf.
Bei­de sind aller­dings sehr schüch­tern und in neu­er Umge­bung sowie bei neu­en Geräu­schen und frem­den Per­so­nen erst­mal sehr ängst­lich.
Strei­cheln las­sen sich bei­de bis­her kaum, ledig­lich wenn es Fut­ter gibt, strei­chen sie einem um die Bei­ne und man kann sie ein paar Mal kurz über den Rücken strei­cheln. Wer also sofort ein Schmu­se­kätz­chen für gemüt­li­che Aben­de auf der Couch sucht, ist hier an der fal­schen Adres­se.
Die zwei wer­den zwar auf ihrer Pfle­ge­stel­le immer zutrau­li­cher, ob sie sich aller­dings jemals zu Schmu­se­kätz­chen ent­wi­ckeln, ist frag­lich.
Sie genie­ßen jedoch die Gesell­schaft, sind prä­sent und legen sich auch mit etwas Abstand neben einen hin.

Sava und Koa sind ganz lie­be, freund­li­che Kätz­chen. Sie ver­ste­hen sich mit den zwei ande­ren Kat­zen auf der Pfle­ge­stel­le aus­ge­zeich­net (anfangs waren sie aller­dings noch scheu und haben sich erst­mal lie­ber wie­der zurück­ge­zo­gen, sie brau­chen eben ihre Zeit, um sich ein­zu­ge­wöh­nen). Auch mit dem Hund ver­ste­hen sie sich mitt­ler­wei­le rich­tig gut und haben kei­ne Angst mehr vor ihm, sie stup­sen ihn sogar mit der Nase an.

Sava ist weib­lich und Koa männ­lich. Die bei­den sind ein Herz und eine See­le. Sie machen alles zusam­men und ori­en­tie­ren sich anein­an­der. Rennt der eine ängst­lich weg, rennt der ande­re hin­ter­her. Traut sich der eine etwas vor­an, folgt der ande­re vor­sich­tig.

Bei­de sind wahn­sin­nig begeis­tert über sämt­li­che Spiel­sa­chen. Selbst spie­len mit den Spiel­sa­chen und Bäll­chen oder mit der Spiel­an­gel: Alles berei­tet den zwei­en gro­ße Freu­de. Gespielt und getobt wird zusam­men sehr aus­ge­las­sen. Sava und Koa benö­ti­gen unbe­dingt viel Platz. Ansons­ten beschäf­ti­gen sie sich selbst, schmei­ßen Sachen in der Woh­nung umher und stei­gen über­all hoch.

Ein opti­ma­les Zuhau­se für bei­de wäre eine länd­li­che Gegend, wo sie — nach aus­rei­chend lan­ger Ein­ge­wöh­nung — im Frei­gang viel Beschäf­ti­gung haben kön­nen und even­tu­ell auch ande­re Tier­freund­schaf­ten schlie­ßen können.

Im Gegen­satz zu manch ande­ren Kat­zen sind die zwei über­haupt nicht mäke­lig, was das Fut­ter anbe­langt. Mit unglaub­li­chem Appe­tit schau­feln sie das Essen in sich rein. Man muss daher die Mahl­zei­ten gut bemes­sen, damit sie nicht zu viel essen.

Hast Du Lust, die­sen bei­den ein schö­nes Zuhau­se zu bie­ten? Dann hin­ter­las­se uns Dei­ne Kon­takt­da­ten im unten ste­hen­den For­mu­lar oder mel­de Dich unter vermittlung@katzenhilfe-radolfzell.de, 0049 1512 28 232 88. Wir freu­en uns auf Dich!
Bit­te beden­ke, dass wir alle voll berufs­tä­tig sind und unse­re Ver­eins­ar­beit ehren­amt­lich in unse­rer Frei­zeit machen und daher nicht immer sofort reagie­ren kön­nen. Vie­len Dank!

Rück­ruf­bit­te für Vermittlung

  • Die­ses Feld dient zur Vali­die­rung und soll­te nicht ver­än­dert werden.